SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

18. März 2016

Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt den Verein „AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien“

Besonderes Engagement

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und hessische Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel widmet seine Facebook-Aktion für besonderes gesellschaftliches Engagement in dieser Woche dem Verein“ AKTION –
Perspektiven für junge Menschen und Familien e.V.“ in Gießen. „Der Verein leistet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder, Jugendliche, junge Menschen und Familien in schwierigen Lebenslagen und gibt so Unterstützung, damit ein selbstverantwortliches Leben leichter wird. Dafür gilt es allen Beteiligten Dank zu sagen", sagte Schäfer-Gümbel am Freitag.

Jede Woche stellt Schäfer-Gümbel auf seiner Facebook-Seite ein anderes bürgerschaftliches Projekt vor und wirbt für dessen Unterstützung (www.facebook.com/thorstenschaeferguembel).

Die AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien e.V. ist seit 1968 in der Sozialarbeit mit benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Gießen tätig und seit 1982 anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Die Gründung des Vereins geht auf das ehrenamtliche Engagement einer Gießener Pfadfindergruppe mit jungen Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Rockenberg zurück.

Heute sind in zehn Projekten hauptamtliche Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen sowie ein Verwaltungs-Team aktiv.

Die Angebote des Vereins haben zum Ziel, akute Notsituationen zu überwinden, eingriffsintensiveren Maßnahmen vorzubeugen und gemeinsam mit den betreuten jungen Menschen neue Lebens- und Handlungsperspektiven unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten und Stärken zu erarbeiten.

Das Grundprinzip aller pädagogischen Arbeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel der Befähigung zur eigenverantwortlichen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Deswegen kommt der Entwicklung einer beruflichen Perspektive eine große Bedeutung zu. In den betreuten Wohnprojekten werden diese Aufgaben durch intensive Einzelfallhilfen, ergänzt durch pädagogische Maßnahmen in der Gruppe, verwirklicht.

Die Beratungsstellen bieten niedrigschwellige Gesprächsangebote, Orientierungshilfen, Schuldenberatung, Unterstützung in Krisensituationen, Begleitung bei Behördenangelegenheiten sowie projektorientierte Gruppenangebote.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten beständig in allen wichtigen kommunalen und kreisweiten Gremien der Kinder- und Jugendhilfe und den Fachgruppen des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes auf Landesebene mit.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.aktion-verein.org/

SPD Frankfurt am Main

Sitemap