SPD Frankfurt am Main

Meldung:

15. November 2017
Milkica Romic – Integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer:

ErzählZeit Frankfurt ist ein Schlüssel zur Integration in Frankfurt

Das Projekt wird seit dem Jahr 2017 mit 90.000 Euro zu gleichen Teilen aus dem Bildungs- und Kulturetat gefördert und konnte in diesem Jahr auf alle Kitas in Fechenheim ausgeweitet werden. „Schön, wenn man sieht, wie wirkungsvoll auch die Förderung verhältnismäßig kleiner Projekte sein kann. Dass nun 300 Kinder von dem Projekt profitieren können, ist wirklich unglaublich“, freut sich die Sozialdemokratin Milli Romic.
ErzählZeit Frankfurt verbindet Sprachförderung mit kultureller Bildung und fördert so die Integration und gesellschaftliche Teilhabe vieler Familien. Das Erzählen von Märchen in der Grundschule hat gezeigt, dass Kinder so einen leichteren Zugang zur deutschen Sprache finden und selbst zum Erzählen geführt werden können.
„Die Erzähler und Erzählerinnen rund um das Team vom Theaterhaus leisten hier wirklich eine hervorragende Arbeit. Vielen Kindern und Jugendlichen, die die deutsche Sprache zwar im Alltag beherrschen, fehlt die Bildungssprache. Dies wirkt sich negativ auf die schulischen Leistungen aus und ist eine entscheidende Schlüsselkompetenz für gelingende Bildungsbiographien und gesellschaftliche Teilhabe“ erklärt Romic.
Die Koalition hatte für das laufende Jahr 90.000 Euro für das Projekt in den Haushalt eingestellt, es wird nun von 14 Erzählerinnen und Erzählern in acht Kitas angeboten. „Davon profitieren letztlich 60 Gruppen und 300 Kinder. Die gemeinsamen Theaterbesuche mit Lehrern und Lehrerinnen, Kindern und Eltern fördern die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe ganzer Familien“, ist sich Romic sicher. „Hier erreichen wir mit einer überschaubaren Summe aus dem städtischen Haushalt eine große Wirkung“, lobt die Sozialdemokratin am Montag.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap