SPD Frankfurt am Main

August 2013

Meldung:

29. August 2013
Roger Podstatny, umweltpolitischer Sprecher der SPD im Römer:

Naturnaher Umbau des Sossenheimer Wehrs in Sicht

Laut Magistratsbericht 318 wurde der Umbau des Sossenheimer Wehrs für den Neubau der Bundesautobahn A 66/ Teilabschnitt Tunnel Riederwald als Ersatzmaßnahme festgesetzt. Damit erfolgt die Finanzierung durch das Land Hessen.

Meldung:

29. August 2013
Eugen Emmerling – stellvertretender Vorsitzender der Frankfurter SPD:

Bundesrechnungshof: Römer-SPD für Überarbeitung auf der Grundlage des Forster-Entwurf

Die SPD-Stadtverordnetenfraktion im Frankfurter Römer plädiert dafür, bei der Bebauung des Bundesrechnungshof-Geländes den Entwurf des Architekten Stefan Forster zur Grundlage der weiteren Planung zu machen. „Der Forster-Entwurf wird den städtebaulichen Anforderungen für ein Ge-bäude an dieser Stelle am besten gerecht“, sagte der stellvertretende Frankfurter SPD-Vorsitzende Eugen Emmerling nach einer Sitzung der Stadtverordnetenfraktion.

Pressemitteilung:

28. August 2013

Signal für den Politikwechsel – Rot-Grün liegt weiter vorn

Umfrage FFH/FAZ: Wähler haben den politischen Stillstand satt

In der heute veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für FFH und FAZ sieht der Generalsekretär der hessischen SPD Michael Roth „ein weiteres Signal für den Politikwechsel in Hessen. Rot-Grün liegt weiter vorn.“

Pressemitteilung:

28. August 2013
Ursula Busch, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer und Gregor Amann – Stadtverordneter im Ausschuss für Recht, Verwaltung und Sicherheit:

Zuwanderung aus Südosteuropa – Situation in Frankfurt am Main

Schon seit vielen Monaten ist die Armutseinwanderung aus Südosteuropa Teil der öffentlichen Diskussion in deutschen Großstädten. Dabei geht es überwiegend um Zuwanderer, die aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten Bulgarien und Rumänien kommen.

„Es ist die aktuelle Lebenssituation vieler Zuwanderer in Frankfurt und anderswo, die das Thema in die öffentliche Diskussion rückt. Es sind die sichtbare Armut und ihre Begleitumstände, mit denen so mancher Frankfurter konfrontiert wird. Ob Lagern in Grünanlagen und die damit einhergehende Verschmutzung und Lärmbelästigung oder aggressives Betteln, überbelegte Wohnungen und ihre für Nachbarn unangenehmen Begleiterscheinungen“, so der SPD-Stadtverordnete Gregor Amann.

Pressespiegel:

27. August 2013

Süddeutsche Zeitung: Mr. Uncools Aufstieg

Ein Porträt über Thorsten Schäfer-Gümbel

Als Thorsten Schäfer-Gümbel 2009 Spitzenkandidat der Hessen-SPD wurde, war er ein Neuling, über den viele spotteten. Doch er einte die zerrissene Partei und ist nun mindestens so beliebt wie der CDU-Ministerpräsident. Im Wahlkampffinale setzt er auf einen Joker. Die SZ hat ihn portraitiert.

Pressespiegel:

27. August 2013

Thorsten Schäfer-Gümbel: "Schwarz-Gelb hat keine Ahnung"

Ein Interview von hr-online

Im politischen Interview von hr-online stellt Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel für sich und seine Partei fest: "Wir kämpfen für eine sozialdemokratisch geführte Regierung". Ohne Frage, der Wahlkampf hat für die hessische SPD schon längst begonnen.


Meldung:

26. August 2013

Gemeinsam Unterschriften sammeln

Peer Steinbrück, Sigmar Gabriel, Thorsten Schäfer-Gümbel: Null Toleranz für Steuerhinterziehung

Unter dem Motto „Null Toleranz für Steuerhinterziehung“ sammeln SPD-Parteivorstand und die HessenSPD ab jetzt gemeinsam Unterschriften gegen Steuerflucht und Steuerhinterziehung. Die engere Parteiführung der SPD sowie das Landespräsidium der HessenSPD haben dazu in Offenbach eine Erklärung „Null Toleranz für Steuerhinterziehung“ verabschiedet.

Pressemitteilung:

26. August 2013
Ursula Busch – sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer:

Bürgerfreundliche Standorte für Sozialrathäuser in der Nordweststadt und Am Bügel

„Die vorgesehene Zusammenlegung der Sozialrathäuser Nordweststadt und Am Bügel an einen nicht näher definierten Standort irgendwo im Mertonviertel bedeutet eine gravierende Verschlechterung der Erreichbarkeit für viele Nutzer der beiden bisherigen Sozialrathäuser - das kann niemand ernsthaft wollen“, so die SPD-Stadtverordnete Ursula Busch.

Meldung:

24. August 2013

Wahlkampf-Auftakt: TSG-Tour für den Wechsel

Thorsten Schäfer-Gümbel eröffnet mit Ministerpräsidenten den Wahlkampf in ganz Hessen.

Wiesbaden, Darmstadt, Nidda, Bad Hersfeld, Kassel und Eichenzell bei Fulda. Sechs Orte und viele Unterstützer. Darunter Olaf Scholz, Klaus Wowereit, Malu Dreyer, Hans Eichel und Stephan Weil. Thorsten Schäfer-Gümbel ist auf seiner „Tour für den Wechsel“ dort, wo die Bürgerinnen und Bürger sind.

Pressemitteilung:

22. August 2013

Hesse ist, wer Hesse sein will

Empfang für Migranten: Doppelte Staatsbürgerschaft und Wahlrecht für alle

„Hesse ist, wer Hesse sein will“, brachte es Torsten Schäfer-Gümbel, SPD-Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, auf dem Empfang für Migranten auf den Punkt. „Daran wollen wir wieder anknüpfen“, erinnerte er an den Satz des ehemaligen Ministerpräsidenten Georg August Zinn. Rund 100 Vertreterinnen und Vertreter von Migrantenvereinen, Verbänden und Initiativen waren am 21. August ins SPD-Haus gekommen, um mit der stellvertretenden Parteivorsitzenden Aydan Özuguz und Thorsten Schäfer-Gümbel über Politikfelder zu diskutieren, die vor allem Migranten betreffen.

Pressespiegel:

22. August 2013

FAZ: Rot-Grün knapp vor Schwarz-Gelb

Die aktuelle Infratest dimap-Umfrage zeigt einen momentanen Vorsprung für Rot-Grün im Wahlkampf.Die SPD sieht die Umfrage als „willkommenen Ansporn für die heiße Wahlkampfphase“, erklärte der Generalsekretär der hessischen SPD, Michael Roth. Die Mehrheit der Hessen will einen Regierungswechsel.

Pressemitteilung:

22. August 2013
Klaus Oesterling – Vorsitzender der SPD-Fraktion im Römer:

Römer-SPD begrüßt Umdenken des Planungsdezernates bei der Hilgenfeld-Bebauung – aber Planungen dauern nach wie vor viel zu lang

„Wie freuen uns, dass jetzt auch das Planungsdezernat zu dem Ergebnis gekommen ist, dass eine reine Einfamilienhaussiedlung in der Nähe eines S-Bahnhofes eine völlig unsinnige Planung ist“. Mit diesen Worten reagierte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Römer, Klaus Oesterling, auf die zustimmende Reaktion von Planungsdezernent Olaf Cunitz auf den Vorschlag des Oberbürgermeisters, im Bereich des Baugebietes Hilgenfeld statt dessen Geschosswohnungsbau mit einem hohen Anteil geförderten Wohnungsbau vorzusehen.

Pressemitteilung:

21. August 2013
Klaus Oesterling – Vorsitzender der SPD-Fraktion im Römer:

Flughafen-Umfrage der „Stiftung Marktwirtschaft“ geht an der Realität vorbei und ist Ausdruck der Vorurteile der Verfasser

„Als bedenklichen Nachweis von Realitätsverlust und Ausdruck der Vorurteile der Verfasser“ hat der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Römer, Klaus Oesterling, die von der sogenannten „Stiftung Marktwirtschaft“, einem bekannten Zusammenschluss Neoliberaler, vorgelegte Studie zu den Motiven aktiver Flughafenausbaugegner bezeichnet.

Pressespiegel:

21. August 2013

hr-Hessentrend: Hauchdünner Vorsprung für Rot-Grün

Der aktuelle hr-Hessentrend verspricht ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen im hessischen Wahlkampf. Aktuell liegt Rot-Grün knapp vor Schwarz-Gelb. Gut jeder zweite Hesse (53 Prozent) wünscht sich einen Regierungswechsel. 51 Prozent der Befragten sprechen sich für eine SPD-geführte Regierung aus.

Pressemitteilung:

21. August 2013

Hessen will den Politikwechsel – Rot-Grün liegt vorn

Umfrage von HR und infratest dimap

Michael Roth hat das Ergebnis des von Infratest dimap zusammen mit dem Hessischen Rundfunk durchgeführten Hessentrends als weiteres positives Signal für die Landtagswahl am 22. September gewertet. „In Hessen wird es bei Wahlen traditionell knapp. Dennoch liegt Rot-Grün mit einem deutlichen SPD-Anteil von 31 Prozent weiter vorn. Mit 51 Prozent der hessischen Bürgerinnen und Bürger wünscht sich die absolute Mehrheit eine sozialdemokratisch geführte Landesregierung."

Pressespiegel:

20. August 2013

FR: Unterschriften gegen Steuerflucht

Die Hessen SPD startet vor der EZB in Frankfurt ihre Unterschriftenkampagne gegen Steuerflucht.
„Dieses Land hat genug Geld, um Kitas zu finanzieren, um genug Krankenschwestern und Altenpfleger zu finanzieren, um Infrastruktur zu finanzieren“, sagte der SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel am Montag in Frankfurt.

Meldung:

20. August 2013

Jetzt unterzeichnen: Steuerflucht stoppen

Video anschauen und gegen Steuerflucht unterzeichnen

5.000 neue Kitaplätze, 1.600 zusätzliche Polizisten und Lehrer, 20.000 bezahlbare Wohnungen. 680 Schulen, die zu echten Ganztagsschulen werden. Wenn wir Steuerhinterziehung und -vermeidung sofort beenden, lassen sich viele drängende Probleme in Hessen auf einen Schlag lösen. Jetzt Video anschauen und unterzeichnen.

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 20. August 2013

Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerflucht der richtige Weg!

Mike Josef, Vorsitzender der Frankfurter SPD

"Wir unterstützen die Unterschriftenliste der hessischen SPD!"

Der Vorsitzende der Frankfurter SPD, Mike Josef reagiert mit großer Verwunderung auf die Aufregung wegen der jüngsten Äußerungen des SPD Kanzlerkandidaten zum Thema Steuerhinterziehung: „Es ist doch eine absolut logische Konsequenz, dass Mehreinnahmen durch die Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerflucht auch dafür eingesetzt werden können, um die breite Mehrheit der ehrlichen Steuerzahler zu entlasten.“

Pressespiegel:

20. August 2013

FNP: Ein Sack voll Geld

Hessische SPD startet Unterschriftenkampagne gegen Steuerhinterziehung

Mit dem Auftakt einer Unterschriftenaktion wirbt Thorsten Schäfer-Gümbel für den Kampf gegen Steuerhinterziehung. Diese Aktion erinnert an den Landtagswahlkampf 1999, jedoch mit einem wesentlichen Unterschied: „Damals war es eine Aktion gegen die Menschen, wir machen eine für die Menschen.“

Pressespiegel:

20. August 2013

Thor unterschreibt als Erster

Kampagne der hessischen SPD gegen Steuerflucht

800 Millionen mehr für Hessen! Die hessische SPD hat auf dem Frankfurter Willy-Brandt-Platz ihr Steuerkonzept vorgestellt. Dadurch ließen sich mindestens 800 Millionen Euro mehr für die Landeskasse einnehmen. Thorsten Schäfer-Gümbel wirbt für mehr Steuergerechtigkeit in Hessen und sieht die Landtagswahl als „Richtungsentscheidung zwischen Ellenbogen und Solidarität“.

Pressespiegel:

20. August 2013

Hessenfernsehen: Landtagswahlkampf kommt auf Touren

Thorsten Schäfer-Gümbel fordert Null-Toleranz gegenüber Steuersündern
c) Hessischer Rundfunk

Die hessische SPD hat mit einer Aktion auf dem Frankfurter Willy-Brandt-Platz den Startschuss für eine Kampagne gegen Steuerhinterziehung und Steuerumgehung gestartet. Neben einer Unterschriftenaktion wird die Kampagne begleitet von einem Symbol, einem 3,5 Meter hohen echten Geldsack, einer Plakataktion und verschiedenen Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken. Der Hessische Rundfunk betrachtet diese Aktion als Beginn der "heißen Wahlkampfphase".

Meldung:

19. August 2013
SPD Deutschlandfest in Berlin

Eine große Geburtstagsfeier mit 500.000 Gästen

Am Samstag war Thorsten Schäfer-Gümbel zusammen mit 1.200 hessischen Genossinnen und Genossen auf dem Deutschlandfest in Berlin unterwegs.

Pressemitteilung:

19. August 2013

Hessische SPD startet Kampagne mit Unterschriftenaktion gegen Steuerhinterziehung

800 Millionen Euro für Hessen

Die HessenSPD hat auf dem Frankfurter Willy-Brandt-Platz den Startschuss für eine Kampagne gegen Steuerhinterziehung und Steuerumgehung gegeben. Thorsten Schäfer-Gümbel, Generalsekretär Michael Roth und der für den Bereich Finanzen in der Wahlwechsel-Mannschaft zuständige Norbert Schmitt stellten die verschiedenen Elemente heute vor. Neben einer Unterschriftenaktion wird die Kampagne begleitet von einem Symbol, einem 3,5 Meter hohen echten Geldsack, einer Plakataktion und verschiedenen Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken.

Meldung:

19. August 2013

Eine Motivation für den Einsatz gegen Rechtsextremismus

Olympe-de-Gouges-Preis an Semiya Simsek

Anlässlich der Verleihung des Olympe-de-Gouges-Preises hat Thorsten Schäfer-Gümbel die Preisträgerin Semiya Simsek am Sonntag gewürdigt. Als Tochter des ersten NSU-Opfers Enver Simsek, der am 09. September 2000 in Nürnberg erschossen wurde, setzt sich Semiya Simsek für die Angehörigen anderer Mordopfer der Neonazi-Terrorgruppe ein. Ihre Erfahrungen verarbeitet sie in dem Buch „Schmerzliche Heimat - Deutschland und der Mord an meinem Vater“.

Pressespiegel:

19. August 2013

Olympe-de-Gouges-Preis für Semiya Simsek

Die Preisverleihung in den Medien

Für „Mut, Haltung und Courage“ im Kampf gegen Rechtsextremismus würdigte Thorsten Schäfer-Gümbel am Sonntag die Tochter des ersten NSU-Opfers, Semiya Simsek. Der Olympe-de-Gouges-Preis wird jährlich von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im SPD-Bezirk Hessen-Süd verliehen.

Pressespiegel:

17. August 2013

Schäfer-Gümbel verspricht 250 Steuerfahnder

HR-Sommerinterview, 18.8., 10.15 Uhr im Hessenfernsehen
c) Hessischer Rundfunk

Thorsten Schäfer-Gümbel will nach einem Sieg bei der Landtagswahl 250 neue Steuerfahnder einsetzen - mehr als doppelt so viele wie Schwarz-Gelb. Im Sommerinterview des hr-fernsehens sieht er die Regierung auch bei anderen Themen im Hintertreffen.

Pressemitteilung:

16. August 2013

Qualitätsoffensive contra Schulchaos

Bildungsaktionswoche zum Schuljahresbeginn

Zum Schuljahresbeginn und gut fünf Wochen vor der hessischen Landtagswahl haben die schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Heike Habermann und die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Gisela Stang am Freitag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Wiesbaden eine schulpolitische Qualitätsoffensive gefordert und die Bildungsaktionswoche des SPD-Landesverbands vorgestellt.

Pressespiegel:

16. August 2013

Ich spüre eine gewisse Zaghaftigkeit

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit dem Tagesspiegel

Ihr Wahlkampfteam zählt sieben Frauen, aber nur vier Männer. Warum? "95 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts will ich die erste Regierung bilden, in der mehr Frauen als Männer sind", verrät Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit dem Tagesspiegel. Er spricht über seine Partei im Wahlkampf und mögliche Koalitionen.

Meldung:

15. August 2013

Olympe-de-Gouges-Preis für Semiya Simsek

Einladung: Preisverleihung am 18. August mit Thorsten Schäfer-Gümbel

Die SPD-Frauen des Bezirks Hessen-Süd und des Unterbezirks Frankfurt verleihen den Olympe-de-Gouge- Preis am 18. August an Semiya Simsek, Autorin von „Schmerzliche Heimat – Deutschland und der Mord an meinem Vater“, für ihre beeindruckende Rede bei der zentralen Gedenkfeier für die NSU-Opfer im Konzerthaus Berlin. Die Laudatio hält der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel.

Meldung:

14. August 2013

Rot-grüne Oberbürgermeister und Bürgermeister der Region wollen den Wechsel

Peter Feldmann: Die Rhein-Main-Region will den Wechsel!

n einem gemeinsamen Positionspapier haben führende Vertreter der Rhein-Main Region den Wechsel hin zu einer kommunalfreundlichen Landesregierung gefordert.

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 14. August 2013

Peter Feldmann: Die Rhein-Main Region will den Wechsel! Rot-grüne Oberbürgermeister und Bürgermeister positionieren sich zum ersten Mal gemeinsam.

Die Rhein-Main Region will den Wechsel!

In einem gemeinsamen Positionspapier haben führende Vertreter der Rhein-Main Region den Wechsel hin zu einer kommunalfreundlichen Landesregierung gefordert.

Meldung:

14. August 2013

Pressespiegel: Steuerhinterziehung zentrales Thema im Wahlkampf

Hessenfernsehen, FR, Darmstädter Echo, Oberhessische Presse
Ich habe NULL Toleranz für Steuerhinterziehung

Das Vorgehen gegen Steuerbetrüger ist ein wichtiger Bestandteil der Debatte über Gerechtigkeit in der Gesellschaft. "Der Kampf gegen Steuerhinterziehung ist ein zentrales Thema im Wahlkampf", so SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel. Er wolle der Steuerhinterziehung einen Riegel vorschieben.

Meldung:

13. August 2013

August Bebel: Einer von uns

Gedenkfeier für August Bebel – Preisverleihung Geschichtswettbewerb

Zum 100. Todestag des „Arbeiterkaisers“ und Begründers der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung fand am 12. August in Wetzlar eine Gedenkfeier statt, bei der auch die Sieger des Geschichtswettbewerbs ausgezeichnet wurden.

Pressemitteilung:

13. August 2013
Klaus Oesterling – Vorsitzender der SPD-Fraktion im Römer:

Hochhaus auf der Hafenmole: Standort absolut ungeeignet – Römer-SPD unterstützt Pläne aus der CDU-Fraktion, auf der Mole ein Cafe zu errichten

„Die Pläne eines Investors, auf der Hafenmole im Osthafen ein 95 m hohes Hochhaus zu errichten, sind die logische Konsequenz der Fehlentscheidung von Schwarz-Grün, an dieser Stelle ein Hochhaus vorzusehen“. Mit diesen Worten reagierte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Römer, Klaus Oesterling, auf den neuesten Vorschlag. „Es war absehbar, dass kein Investor sich an dieser Stelle mit 60 m zufriedengeben würde. Die Koalition hat es sich selber zuzuschreiben, wenn sie nun unter Druck gerät“.

Pressespiegel:

13. August 2013

Gastbeitrag FR: Null-Toleranz gegen Steuerhinterziehung

Gastbeitrag von Thorsten Schäfer-Gümbel in der FR
Logo von fr-online.de

Erst den Steuersumpf trockenlegen, dann über Entlastungen reden, fordert der hessische SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel in seinem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau. Der Kampf gegen Steuerhinterziehung hat für ihn vor der Wahl am 22. September absolute Priorität.

Pressemitteilung:

12. August 2013

Thorsten Schäfer-Gümbel würdigt den Mitbegründer der SPD August Bebel

Zum 100. Todestag von August Bebel findet am 12.8. eine Gedenkfeier mit u.a. Sigmar Gabriel statt.
Archiv der Friedrich-Ebert-Stiftung

Anlässlich des 100. Todestages von August Bebel am 13. August 2013 würdigt der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel das Wirken August Bebels.

Pressemitteilung:

12. August 2013
Dr. Renate Wolter-Brandecker SPD-Stadtverordnete aus dem Ostend:

Wieder lange Besucherschlangen vor dem Zoo-Eingang – das schreckt die Besucher ab!

„Schon wieder mussten die Besucher lange Wartezeiten in Kauf nehmen, um einen Schritt in den Zoo setzen zu können, das ist eine unzumutbare Situation für die Gäste“, erklärte die SPD-Stadtverordnete aus dem Ostend, Dr. Renate Wolter-Brandecker.

Pressemitteilung:

11. August 2013

Hessische SPD in tiefer Trauer um Dr. Herbert Günther

Ehemaliger Justiz- und Innenminister verstorben

Die hessische SPD trauert um den langjährigen Staatsminister Dr. Herbert Günther, der im Alter von 84 Jahren in der Nacht zum Sonntag in Wiesbaden verstorben ist. Der hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und der nordhessische SPD-Bezirksvorsitzende Manfred Schaub würdigten Dr. Günther am Sonntag als „herausragenden Sozialdemokraten, der stets die Herzen der Menschen erreicht hat.“

Pressemitteilung:

08. August 2013

August-Bebel Gedenkfeier zum 100. Todestag mit Sigmar Gabriel und Geschichtswerkstatt am 12. August in Wetzlar

Ein Idol aus Wetzlar
August Bebel, Archiv der Friedrich-Ebert-Stiftung

August Bebel, Unternehmer, Bestsellerautor, Redner und Politiker war jahrelang das Gesicht der Sozialdemokratie. Zu seinem 100. Todestag findet am 12. August (18.30 Uhr) in Wetzlar eine Gedenkfeier mit dem SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel, Landrat Wolfgang Schuster sowie dem Bezirksvorsitzenden Gernot Grumbach statt. Außerdem werden im Rahmen der Veranstaltung in der Stadthalle Wetzlar auch die Projekte der SPD-Geschichtswerkstatt präsentiert und prämiert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Pressespiegel:

08. August 2013

Diese Menschen

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Thorsten Schäfer-Gümbel und die Sommertour

FAZ-Portrait über Thorsten Schäfer-Gümbel und die Sommertour durch Hessen. Der will Geringverdiener für die SPD gewinnen - und fährt lässig den 600 PS starken 140 Tonnen-Kran. Motto der Tour: "Aus Respekt vor harter Arbeit".

Pressespiegel:

07. August 2013

Plötzlich Hoffnungsträger

Die Frankfurter Rundschau über Thorsten Schäfer-Gümbel - Sommertour

Thorsten Schäfer-Gümbel schaut den Menschen bei ihrer harten Arbeit zu, er unterhält sich mit ihnen, er verspricht ihnen Politik für mehr Gerechtigkeit. Die FR hat den Spitzenkandidaten auf seiner Sommertour begleitet und beschreibt, warum er "die besten Wahlchancen" hat.

Pressemitteilung:

07. August 2013
Klaus Oesterling – Vorsitzender der SPD-Fraktion im Römer:

Bau des Flughafen-Terminals 3 ohne adäquaten ÖPNV-Anschluss Treppenwitz

– Planungsdezernent Cunitz muss klarstellen, dass der Bauantrag beim derzeitigen Planungsstand nicht genehmigungsfähig ist

„Die Vorstellung von Fraport, den Bau des Terminals 3 beim Frankfurter Flughafen ohne adäquaten ÖPNV-Anschluss zu bauen, ist ein Treppenwitz ohnegleichen“. Mit diesen Worten reagierte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Römer, Klaus Oesterling, auf die Vorstellung von Fraport, auf einen direkten Anschluss des neuen Terminals an die S-Bahn zu verzichten.

Pressespiegel:

07. August 2013

Morgenmagazin: "Unterwegs mit Thorsten Schäfer-Gümbel"

Videoportrait, ZDF Morgenmagazin, 07.08.2013

Thorsten Schäfer-Gümbel über seine Leidenschaft für Kaffee, seine Affinität zu Technik und hessische Tradition.

Pressemitteilung:

06. August 2013

Meint es Schwarz-Grün mit den Höchstern ernst oder nicht?

Symbol Bolongaropalast

„Ich begrüße sehr, dass nun das Raumkonzept für die künftige Nutzung des Bolongaropalasts steht. Der eingeschlagene Weg erscheint mir richtig, weil die möglichen Nutzer und die Mitglieder der Planungswerkstatt an diesem Konzept mitgewirkt haben und sich aus den ersten Informationen zu zeigen scheint, dass die Idee des „Kulturpalastes“ umgesetzt werden kann“, erklärt Hubert Schmitt, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Ortsbeirat 6 und Kandidat seiner Partei für die Landtagswahl im September. Jetzt kommt es aus seiner Sicht darauf an, dass bis Ende des Jahres noch einmal alles geprüft wird und dann die städtischen Gremien zustimmen, damit 2016 endlich mit der Sanierung begonnen werden kann.

Pressemitteilung:

05. August 2013

CDU/FDP machen Hessen zum Schlusslicht bei echten Ganztagsschulen, Spitze nur bei Mogelpackungen

Hessen lässt die Schulträger und Eltern bei der Ganztagsbetreuung im Stich

Einer neuen Bertelsmann-Studie zufolge werden etwas weniger als 4 von 10 Schülerinnen und Schüler in Hessen auch über den Nachmittag in den Schulen betreut. „Damit liegt das Angebot weit unter der Nachfrage der Eltern, von denen sich mehr als zwei Drittel einen Ganztagsplatz für ihr Kind wünschen“, kritisierte die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Heike Habermann am Montag in Wiesbaden. Noch weniger, gerade einmal drei von 100 Kindern, besuchten allerdings eine gebundene Ganztagsschule, die pädagogisch sinnvollere Schulform, in der sich Lern- und Entspannungsphasen abwechselten.

Pressemitteilung:

02. August 2013

Ausgezeichnetes Engagement

SPD Ehrenamtspreis für Kornelia Steller-Nass und Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg

Der SPD-Bezirk Hessen-Süd hat den Ehrenamtspreis für herausragendes freiwilliges Engagement verliehen. In der Kategorie „Gruppen“ wurde die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg und als Einzelperson Kornelia Steller-Nass mit dem Preis ausgezeichnet. Sie erhielten die mit 1.000 Euro bzw. 500 Euro dotierte Auszeichnung aus den Händen von Laudator Dr. Wolfgang Gern, Vorsitzender des Diakonischen Werkes Hessen, dem Bezirksvorsitzenden Gernot Grumbach sowie Gerold Reichenbach, Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises Bürgerschaftliches Engagement.

Pressespiegel:

02. August 2013

"Der Trümmermann"

Cicero Online: Porträt über Thorsten Schäfer-Gümbel

In dem Porträt über Thorsten Schäfer-Gümbel erfährt man, was ihn geprägt hat und wie er das für seine politische Arbeit nutzt. Thorsten Schäfer-Gümbel hat wieder Vertrauen in die HessenSPD gebracht.

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 01. August 2013

SPD steht zur Aufwertung von Höchst Parkplätze nicht gegen Umgestaltungspläne ausspielen

Stadt soll ihre Versprechen umsetzen

„Wir stehen zur Aufwertung von Höchst, ganz klar“, sagt Hubert Schmitt für die SPD im Frankfurter Westen. Für Schmitt kommt die Sache aber zu langsam voran. „Es wird über Jahre immer wieder über die Umgestaltungspläne für die Bolongarostraße und den Bahnhofsvorplatz geredet. Aber die Umsetzung ist bisher ausgeblieben“, sagt Schmitt, der SPD-Landtagskandidat im Frankfurter Westen ist und seit vielen Jahren als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Ortsbeirat die Situation in Höchst sehr genau kennt.

SPD Frankfurt am Main