SPD Frankfurt am Main

Meldung:

05. Juli 2011
Mike Josef – Stadtverordneter der SPD-Fraktion im Römer:

SPD fordert angemessene Räumlichkeiten für den Stadtschülerrat

Dem Stadtschülerrat, der seit einiger Zeit Räumlichkeiten in der ehemaligen Gerhard-Hauptmann-Schule nutzen durfte, steht ein Umzug ins Haus.
„ Dem SSR ist eine Etage in der Kurt-Schumacher Straße 41 angeboten worden mit Zugang durch den Hinterhof. Ob das ein Provisorium bleibt oder aber endgültig ist, wurde bisher leider nicht gesagt“, kritisierte der SPD-Stadtverordnete Mike Josef. Nicht einmal eine Infotafel am Eingang des Gebäudes sei den Schü-lerinnen und Schülern erlaubt worden, um auf ihre Büroräume hinzuweisen.

„Wir wollen nun mittels einer Anfrage geklärt wissen, wann der schon ewig angekündigte Umzug erfolgen soll und welche räumlichen Perspektiven für den Stadtschülerrat vorgesehen sind“, sagte Josef. Der SSR leiste wichtige Arbeit an den Schulen, führe an demokratische Entscheidungsprozesse heran und vertrete die Interessen der Frankfurter Schülerschaft. Angemessene Büroräume mit entsprechender technischer Ausstattung und eine Planungssicherheit für ihre Arbeit sollten insofern eine Selbstverständlichkeit sein.

„Wir würden uns freuen wenn es zumindest gelänge, den Vermieter der Liegenschaft davon zu überzeugen, eine auf den SSR hinweisende Infotafel am Haus in der Kurt-Schumacher Straße 41 zu erlauben. Aber grundsätzlich geht es um eine ver-lässliche räumliche Perspektive für die Vertretung der Frankfurter Schülerinnen und Schüler“, sagte Josef abschließend.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap