SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

22. Dezember 2011
Arnold Weber, Stadtverordneter der SPD-Fraktion im Römer:

SPD ruft zur Unterstützung für Kobelt-Zoo auf

Der Brand im Schwanheimer Kobelt-Zoo ist eine wahre Katastrophe, sagt der Schwanheimer Stadtverordnete Arnold Weber. Arnold Weber weiß, welche Bedeutung der ehrenamtlich geführte Zoo für Schwanheim und über die Stadtteilgrenzen hinaus hat. Nun geht es darum, dass die Stadt Frankfurt den Zoo schnell und unbürokratisch unterstützt, um einen raschen Wiederaufbau zu ermöglichen.

„Dieser Zoo muss für die Stadt eine Herzensangelegenheit sein, unbürokratisch und schnell, sollte die Stadt handeln, so der Stadtverordnete. Arnold Weber ist sich sicher, dass sein Appell über die Parteigrenzen hinweg Unterstützung finden wird.“ Der SPD Stadtverordnete hofft aber auch darauf, dass die Versicherung des Vereins für den Schaden aufkommen wird. Der Zoo, der sich größter Beliebtheit erfreut, braucht nun unsere volle Unterstützung, deshalb ruft der Schwanheimer Stadtverordnete Arnold Weber schon jetzt die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, dem Kobelt-Zoo finanziell zu helfen:

Bankverbindung:
Kobelt-Zoo, Volksbank Griesheim e.G.
Konto 492809, BLZ 50190400


„Der Kobelt-Zoo ist rein ehrenamtlich organsiert und in dieser schwierigen Notlage auf die Unterstützung der Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Unterstützen auch sie den Kobelt-Zoo und geben sie ihm eine Zukunft“, so Arnold Weber abschließend.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap