SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 12. Juli 2012
Mobilität

Günter Rudolph (SPD):Zukunftsfähiges Verkehrskonzept darf bei Energiewende nicht fehlen!

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Günter Rudolph hat anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Grünen zum Thema Verkehr betont, dass aus Sicht der SPD ein umfassendes, zukunftsfähiges Verkehrskonzept notwendiger Bestandteil der Energiewende sei. Die Zeiten, in denen man die verschiedenen Verkehrsträger gegeneinander ausspiele, seien vorbei. „Die Herausforderung heutzutage liegt in der Umstellung auf Elektromobilität und die intelligente, netzgestützte Verbindung der verschiedenen Verkehrsträger. Die Verbesserung von Mitfahrmöglichkeiten ist hier genauso wichtig, wie ein attraktiver Ausbau von Park and Ride Verbindungen“, so der SPD-Politiker am Donnerstag in Wiesbaden. Rudolph forderte außerdem, die Energiewende mit einem ausreichenden Realitätssinn anzugehen.

„Gerade für den ländlichen Raum ist es eine Illusion, zu glauben, dass man auf das Auto verzichten kann. Ein das Auto ersetzendes ÖPNV-Angebot ist dort unwirtschaftlich und unbezahlbar. Die Erreichbarkeit von sozialen und lebenswichtigen Dienstleistungen wie Einkaufsmöglichkeiten und Ärzten kann aber auch durch andere Konzepte fahrender Dienstleistungen und die Nutzung von Dorfgemeinschaftshäusern umgesetzt werden“, so Rudolph.

Ein Konzept für den Ballungsraum müsse hingegen immer eine bessere Ausstattung des ÖPNV und eine Attraktivitätssteigerung auch für Radfahrer und vor allem auch für Fußgängerinnen beinhalten. Dabei sei nicht nur aufgrund des demographischen Wandels auf die Breite und Barrierefreiheit der Gehwege zu achten. Ein Konzept für den Ballungsraum müsse außerdem die Gesamtbelastung durch und die Verbindung aller Verkehrsarten auch des Flugverkehrs, des LKW-Verkehrs, des Autoverkehrs oder des Güterbahnverkehrs betrachten. An einem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur zu Bewältigung der Verkehrsaufkommen komme man jedoch nicht vorbei, auch dies gehöre zu einer realitätsnahen Betrachtung der Verkehrspolitik. „Die Landesregierung ist daher aufgefordert, ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept für Hessen zu entwickeln“, so der SPD-Politiker.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap