SPD Frankfurt am Main

Meldung:

29. August 2012
Roger Podstatny – Stadtverordneter der SPD-Fraktion im Römer:

SPD besorgt wegen Raumnot an Höchster Hostatoschule

Die Hostatoschule, eine Höchster Hauptschule, erfreut sich aufgrund ihrer erfolgreichen Arbeit sehr großer Beliebtheit und hat aufgrund dessen dieses Schuljahr zwei fünfte Klassen eröffnet – ein hessenweit wohl einmaliges Phänomen. „Der Hostatoschule fehlen nun zwei Klassenräume, um bei der zweizügigen Hauptschule alle Kinder angemes-sen unterzubringen. Wir wollen nun wissen, wie der Magistrat die Schule bei der Raumsuche unterstützen kann“, erläutert der aus dem Frankfurter Westen stammende SPD-Stadtverordnete Roger Podstatny die Anfrage, die seine Fraktion zum Thema gestellt hat.
Zum einen habe die SPD-Fraktion ein Gartengrundstück des Evangelischen Regionalverbands in der Hostatostraße 31 im Auge, zum anderen die leerstehenden Räume in der Antoniterstraße 15. „Wir möchten Auskunft darüber, ob der Magistrat an diesen Stellen schon Überlegungen angestellt und Gespräche geführt hat. Der Schulträger muss jetzt aktiv werden und der Schule eine Perspektive bieten. Wie lange diese Prozesse dauern, ist uns Stadtverordneten ja hinlänglich bekannt“, so Podstatny.
Falls beide Alternativen nicht in Frage kämen, solle der Magistrat zügig Alternativen anbieten, um die hervorragende Arbeit der Schule und die steigenden Schülerzahlen nicht indirekt zu bestrafen. „Gerade das Angebot eines Realschulabschlusses an der Hostatoschule ist für viele Familien eine wichtige Motivation und wir als SPD unterstützen ein breites Bildungsangebot im Frankfurter Westen“, so der SPD-Politiker abschließend.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap