SPD Frankfurt am Main

Meldung:

13. Oktober 2012
Peer Steinbrück im Landesparteirat der HessenSPD

Gemeinsam Schwarz-gelb 2013 im Bund und Land ablösen

+„Wir setzen klar auf Sieg“, erklärt Peer Steinbrück.

Die HessenSPD und der designierte Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ziehen Seite an Seite in die Wahlkämpfe für die Bundestags- und Landtagswahl im nächsten Jahr. Gemeinsam wollen Thorsten Schäfer-Gümbel und Peer Steinbrück im Bund und in Hessen alles tun, um die schwarz-gelben Regierungen abzulösen. Dazu sollen die Wahlkämpfe eng miteinander verzahnt werden. „Wir setzen klar auf Sieg“, erklärte Steinbrück und betonte, es gehe ihm um eine vollständige Ablösung von CDU und FDP durch eine rot-grüne Mehrheit. Schwarz-Gelb habe in Berlin und Wiesbaden keine Mehrheit mehr. Der Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel bezeichnete Steinbrück gerade im Hinblick auf die Finanz- und Eurokrise als überzeugende Alternative zur Bundeskanzlerin.



Direkt zum Fotoalbum bei flickr

Im Wahlkampf der SPD soll dabei der soziale Zusammenhalt im Mittelpunkt stehen. Die Fliehkräfte der Gesellschaft müssten gestoppt werden, so Steinbrück. Themen der rund zweistündigen Diskussion im Landesparteirat waren zudem die Renten-, Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik. „Es war ein offenes Gespräch bei guter Stimmung. Peer Steinbrück unterstützt uns, wir unterstützen ihn“, bilanzierte Generalsekretär Michael Roth.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap