SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

14. Oktober 2012
Zum 2. Todestag Hermann Scheers

Thorsten Schäfer-Gümbel: Die SPD Hessen erinnert an den großen Visionär Hermann Scheer

+Quelle: Deutscher Bundestag

"Hermann Scheer war ein großer Visionär, der die Energiepolitik - nicht nur der hessischen SPD - maßgeblich geprägt hat", sagte Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender der SPD Hessen und der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, anlässlich des zweiten Todestags von Dr. Hermann Scheer, Träger des alternativen Nobelpreises und SPD-Politiker, am heutigen 14. Oktober.

"Hermann Scheer hat maßgeblich das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) erarbeitet, das ein Jobmotor für Deutschland ist. Die aktuellen Vorschläge des Bundesumweltministers Peter Altmaier bringen die rund 380.000 Arbeitsplätze, die aufgrund des EEG entstanden sind, jetzt aber in Gefahr.

Die dezentrale Energie-Erzeugung war für Scheer ein sehr wichtiger Teil der Energiewende. Er hat in den erneuerbaren Energien vor allem die Chance gesehen, die Wertschöpfung in die Regionen zu bringen und dort Arbeit und Wohlstand zu schaffen. Sein Ziel war die Demokratisierung der Energieerzeugung, weg von den vier großen Oligopolen hin zu hunderttausenden Energieproduzenten.

Wir sind dankbar, dass wir seine großartigen Ideen der Energiepolitik weiterentwickeln dürfen. Wir werden uns an ihn als großen Visionär erinnern."

SPD Frankfurt am Main

Sitemap