SPD Frankfurt am Main

Meldung:

03. November 2012
Teilhabe ist die Voraussetzung für Integration

Hessen-Süd gründet neue Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt

Foto: Oliver Schopp-Steinborn
+Turgut Yüksel, Aydan Özuguz.

Der langjährige Arbeitskreis ist jetzt eine „echte“ SPD-Arbeitsgemeinschaft: Der SPD-Bezirk Hessen-Süd hat am 3. November die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt gegründet. Zur Gründungskonferenz ins Frankfurter Parteihaus kam die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende und Integrationsbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion Aydan Özuguz. Ziele der SPD seien die doppelte Staatsbürgerschaft, das kommunale Wahlrecht für nicht EU-Bürger sowie eine bessere berufliche Integration von jungen Menschen, fasste sie in ihrem Referat vor rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zusammen. „Teilhabe ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration“, unterstrich Gernot Grumbach, SPD-Bezirksvorsitzender, bei der Begrüßung. Das sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und betreffe nicht nur Migranten, mahnte er.

Sprecherinnen der neuen Arbeitsgemeinschaft sind die Offenbacher Bundestagsabgeordnete Uta Zapf und der Frankfurter Stadtverordnete Turgut Yüksel. Die Arbeitsgemeinschaft steht allen Mitgliedern und Interessierten offen, die sich mit Fragen der Integration und Vielfalt auseinandersetzen wollen. Der Bezirk Hessen-Süd hatte sich jahrelang für eine Stärkung dieser Arbeit ausgesprochen. Auf dem letzten SPD-Bundesparteitag 2011 wurde der Weg schließlich dafür freigemacht.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap