SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

06. Dezember 2012
Anna Latsch – stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Römer:

Jungentreff in Bockenheim darf nicht über die Klinge springen

Anna Latsch, Stadtverordnete aus Bockenheim, hat kein Verständnis dafür, dass die Stadt Frankfurt im kommenden Jahr die Mittel für den Jungentreff in Bockenheim streichen will. „Der Jungentreff leistet eine hervorragende Arbeit und kümmert sich um benachteiligte Jugendliche, es ist völlig unverständlich hier zu sparen,“ so Anna Latsch.

Latsch befindet sich bereits im Gespräch mit der Leitung des Hauses und will nun der Einrichtung dabei helfen, auch künftig finanziell unterstützt zu werden. Die Stadtverordnete sieht die Stadtverwaltung und die zuständige Dezernentin in der Pflicht, eine alternative Finanzierungsmöglichkeit zu finden. Es wäre ein Armutszeugnis, wenn der erfolgreiche Jungentreff in Bockenheim den benachteiligten Jungen keine Angebote mehr machen könnte, so die Stadtverordnete Anna Latsch.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap