SPD Frankfurt am Main

Meldung:

15. Februar 2013
Roger Podstatny - Stadtverordneter

SPD verlangt die Modernisierung der Nidda Kampfbahn

Damit die Sanierung und Modernisierung der Nidda-Kampfbahn, dem Außengelände der SG Nied, endlich zügig in Angriff genommen werden kann, hat die SPD-Fraktion im Römer einen Haushaltsantrag eingebracht. „Der Magistrat soll ermächtigt werden im laufenden Jahr die Verträge zu schließen, damit im nächsten Jahr gebaut wird. Bis 600.000,- Euro sollten ausreichen.“, erläutert Roger Podstatny, ein Stadtverordneter aus dem Frankfurter Westen. Es sei dringend, denn der Sportplatz, der neben dem Verein auch von Schulen genutzt würde, verfalle immer weiter und weise mittlerweile erhebliche Sicherheitsmängel auf. „Bereits vor drei Jahren hat sich der Sportdezernent selbst ein Bild von dem Sportplatz gemacht, getan hat sich seither nichts“, so der SPD-Stadtverordnete Roger Podstatny.

Der Verein, die Sportgemeinschaft 1877 Frankfurt-Nied, habe 2.400 Mitglieder und sei so einer der größten Breitensportvereine der Stadt, mit einem großen Kinder- und Jugendbereich, wird der Etatantrag begründet. Außerdem seien mit der Zeit auch viele Erfolge im Leistungs- und Hochleistungssport erzeilt worden.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap