SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

28. Mai 2013

Berufung von Brigitte Zypries ist eine hervorragende Wahl

Verbraucherschutz hat hohen Stellenwert im Regierungsprogramm
+Brigitte Zypries

Der hessische SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Berufung von Brigitte Zypries in das Kompetenzteam von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück für den Bereich des Verbraucherschutzes als „eine hervorragende Wahl“ bezeichnet. „Ich freue mich sehr, dass Brigitte Zypries die Verantwortung für den Bereich des Verbraucherschutzes übernimmt. Brigitte Zypries ist eine sehr erfahrene Bundespolitikerin und hat durch ihre Amtszeit als Bundesministerin der Justiz die Politik unseres Landes über Jahre geprägt und verbraucherschutzpolitische Themen maßgeblich vorangebracht. Insbesondere die Einführung der Patientenverfügung ist eng mit ihrem Namen verbunden. Mit der Berufung von Brigitte Zypries wird deutlich, dass das Thema des Verbraucherschutzes einen hohen Stellenwert im Regierungsprogramm und im Wahlkampf einnimmt. Ich teile ausdrücklich ihre Einschätzung, dass eine gute Verbraucherschutzpolitik ein wesentlicher Beitrag einer gerechten und solidarischen Gesellschaft ist“, sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

„Der Verbraucherschutz muss wieder seinem Ursprung gerecht werden und die Interessen und den Schutz der Bürgerinnen und Bürger Rechnung tragen. Wir haben durch die jüngsten Skandale immer wieder vor Augen geführt bekommen, dass einiges in diesem Bereich nicht stimmt. Daher bin ich davon fest überzeugt, dass bei einem Wahlsieg der Verbraucherschutz in Person von Brigitte Zypries eine durchsetzungsfähige und engagierte Fürsprecherin haben wird“, so der SPD-Landesvorsitzende

SPD Frankfurt am Main

Sitemap