SPD Frankfurt am Main

Meldung:

03. Juli 2013
Roger Podstatny

SPD fordert eine sichere Fuß- und Radwegverbindung von Sossenheim nach Eschborn

„An der Anschlussstelle Eschborn (17) der A66 fehlt seit dem dortigen Umbau eine sichere Autobahnunterquerung für Fußgänger und Radfahrer“, erklärt Roger Podstatny, Stadtverordneter der SPD-Fraktion im Römer. Hier werde, aus Richtung Wiesbaden kommend die Fahrbahn der Ausfahrt in Richtung Eschborn von zwei auf eine Fahrspur verengt und deshalb der vorhandene Standstreifen oft befahren. „Der Standstreifen bietet also keinen Schutz für Fußgänger und Radfahrer. Weil der Weg von vielen Kindern und Jugendlichen als Schulweg benutzt wird, ist hier eine sichere Wegeverbindung vordringlich zu erstellen“, so Podstatny.

„Auf Eschborner Seite ist eine Rad- und Fußwegeverbindung vorhanden“, so Podstany. „Unter der Autobahn und in der Verlängerung zum Sossenheimer Friedhof ist sie allerdings offensichtlich vergessen worden. In einer Zeit, in der allerorten von der Förderung des Radverkehrs gesprochen wird, ist dies unbegreiflich.“ Die SPD-Fraktion im Römer hat jetzt einen Antrag gestellt, dass diese Lücke umgehend geschlossen wird.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap