SPD Frankfurt am Main

Meldung:

02. November 2013

Union muss ihren diskriminierenden Kurs beenden

Ansgar Dittmar: SPD für volle Gleichstellung

Zu den Koalitionsverhandlungen der Arbeitsgruppe Familie, Frauen, Gleichstellung zum Thema Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare erklärt der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD, Ansgar Dittmar:

Wir sind sehr erfreut über die klare Position von Manuela Schwesig zu Adoptionsrecht und Steuerrecht für Lebenspartnerschaften. Sie macht deutlich, dass die SPD das Thema volle Gleichstellung in den Verhandlungen mit Nachdruck vorantreibt. Die volle Gleichstellung soll mit einem einheitlichen Institut für alle Paare abgeschlossen werden.

Die Union muss jetzt endlich ihren diskriminierenden Kurs beenden. Die SPD, die Mehrheit der Bevölkerung und sogar das Bundesverfassungsgericht fordern die volle Gleichstellung von Lebenspartnerschaften und Ehe. Das muss die Union endlich anerkennen. Die Koalitionsverhandlungen mit der SPD sind dafür der geeignete Ort.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap