SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

07. April 2014

Landtagsfraktion trauert um Erich Nitzling

Die hessische SPD-Landtagsfraktion trauert um den früheren langjährigen Landtagsabgeordneten Erich Nitzling, der am vergangen Freitag im Alter von 79 Jahren verstorben ist.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel würdigte am Montag in Wiesbaden insbesondere das soziale Engagement Nitzlings, der 25 Jahre lang an der Spitze des Frankfurter Kreisverbands der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gestanden hat.

Nitzling wurde am 24. Dezember 1934 in Lorch geboren und gehörte von 1970 bis 1987 dem Hessischen Landtag an. Er fungierte unter anderem als innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Vorsitzender des Ausschusses für Verwaltungsreform und stellvertretender Vorsitzender des Innenausschusses.

„Wir verlieren mit Erich Nitzling einen Genossen, der als Kaufmann wirtschaftlichen Sachverstand mit sozialem Anspruch verbunden hat“, sagte Schäfer-Gümbel. Bürgerbeteiligung und die Wahrung der Bürgerrechte seien ihm wichtige Anliegen gewesen, ebenso ein enger Kontakt zu den Wählerinnen und Wählern. So habe er schon früh auf ein Beratungsangebot in einem „SPD Laden“ und eine eigene Zeitung gesetzt.

Wir gedenken seiner mit großem Respekt und Dankbarkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden“, sagte Schäfer-Gümbel.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap