SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 14. April 2014

Frankfurter SPD trauert um Ralf Heider

Mike Josef: Er stand für Gerechtigkeit und Solidarität

Ralf Heider, SPD-Fraktionsvorsitzender im Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen), ist am Samstag, 12. April im Alter von 51 Jahren überraschend während der Vorbereitung einer Fahrt in den Skiurlaub gestorben. Noch kurz vor seinem Tod hatte Heider bei der Wiedereröffnung des Goetheturms den dort demonstrierenden Mitgliedern der Bürgerinitiativen gegen Fluglärm Mut zugesprochen. Heider hinterlässt Frau und Tochter, deren unser tiefstes Mitgefühl und unser Beileid gilt.

„Die Frankfurter SPD trauert um Ralf Heider, der vor allem für viele von Wohnungsnot und vom Fluglärm betroffene Menschen die sozialdemokratischen Werte Gerechtigkeit und Solidarität verkörpert hat“, so Mike Josef, Vorsitzender der Frankfurter SPD. „Ralf Heider hat sich in seinem Engagement als Fraktionsvorsitzender im Ortsbeirat, als Ortsvereinsvorsitzender in Niederrad und als SPD-Kandidat im Frankfurter Landtagswahlkreis IV für die Menschen vor Ort eingesetzt. Er hat immer versucht, die Anliegen und Nöte seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger in konkrete politische Positionen umzusetzen. Er ließ sich auch dann nicht entmutigen, wenn er einmal mit einer Forderung in der Minderheit war, sondern er versuchte gerade dann, mit Mut und Zähigkeit seine Ziele mehrheitsfähig zu machen.“
Als SPD-Landtagskandidat hatte Ralf Heider 2013 im südlichen Frankfurter Wahlkreis einen Zuwachs um mehr als acht Prozent erreicht und lag damit über dem Landesdurchschnitt.

Ralf Heider wurde 1962 in Würzburg geboren und kam in der Familie sehr früh mit Politik in Berührung. Seine Tante war die spätere Würzburger Ehrenbürgerin Gerda Laufer, die als bayerische SPD-Landtagsabgeordnete und Geschäftsführerin der unterfränkischen AWO in ihrer Heimatstadt noch immer eine hohe Reputation hat. Beruflich als selbständiger Versicherungsmakler tätig, engagierte sich der Verstorbene ehrenamtlich vor allem für den Frankfurter Süden. Er war u.a. 2012 Mitbegründer des Frankfurter Aktionsbündnisses für bezahlbaren Wohnraum, war Mitglied der Schulkonferenz der Friedrich-Fröbel-Schule und später der Carl-Schurz-Schule, war einer der Gründer des Förderkreises Stadtteilbücherei und Kultur – CoLibris e.V. und seit 2008 Vorstandsmitglied der AWO Niederrad. In der Frankfurter SPD war der begeisterte Kanute und Skifahrer seit 2011 Sprecher des Arbeitskreises Ökologie.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap