SPD Frankfurt am Main

Meldung:

02. Dezember 2014
Eugen Emmerling - Stadtverordneter:

SPD dankt Brückenbauverein für Wiederaufstellung Karls des Großen auf der Alten Brücke

„Jetzt kommt zusammen, was zusammen gehört“, kommentiert Eugen Emmerling, SPD-Stadtverordneter, der im April 2014 beantragt hatte das Standbild Karls des Großen wieder auf der Alten Brücke aufzustellen. „Mein Dank und meine Anerkennung gilt dem neuen Brückenbauverein e.V. für seine großzügige Förderung des Projektes. Selten habe ich aus der Bevölkerung so viel Unterstützung bekommen, wie im Zusammenhang. Dafür bedanke ich mich.“

Die SPD-Fraktion hatte seinerzeit ihren Antrag damit begründet, dass mit der Rückkehr Karls des Großen auf die Alte Brücke einerseits die Bedeutung des Kaisers als Gründerpersönlichkeit Frankfurts unterstrichen werde. Andererseits werde die Sonderstellung der Alten Brücke, die für die Entwicklung Frankfurts von zentraler Bedeutung sei, betont. Die Alte Brücke war für Frankfurt immer mehr als nur eine Verkehrsverbindung. „Dass auch die geplante Neuaufstellung des Standbildes wie schon die Schenkung 1843 großzügiger Spendenbereitschaft zu verdanken ist“, bezeichnete Eugen Emmerling als „lebendige Tradition Frankfurter Bürgergeistes“.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap