SPD Frankfurt am Main

Meldung:

30. Oktober 2015

Gute Vorschläge des BUND zur Umsetzung der Energiewende

Energie

„Als gute und interessante Vorschläge“ hat Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender, die heute vorgestellten Aktionen des BUND Hessen zur Umsetzung der Energiewende bezeichnet. „Wir sollten die Vorschläge in die Beratung des zweiten Energiegipfels miteinbeziehen“, sagte Schäfer-Gümbel. Der BUND hatte heute Programme für Energieeinsparung und Energieeffizienz in Frankfurt vorgesellt.

Da die schwarz-grüne Landesregierung nur wenig ambitioniert die Energiewende umsetze, sei es sehr gut, wenn Akteure wie der BUND Hessen Vorschläge erarbeiteten. „Auch wir Sozialdemokraten haben in dieser Woche in einer Konferenz mit Energieexperten, Bürgerinitiativen und Kommunalpolitikern Anforderungen an den zweiten Energiegipfel formuliert. Bei der Umsetzung der Energiewende muss nun endlich auch der Verkehrssektor und der Wärmemarkt einbezogen werden. Der Ausbau der Windkraft muss in Hessen endlich voran kommen. Im Rahmen des Nachfolgetreffens zum ersten Energiegipfel müssen endlich wichtige Entscheidungen getroffen werden. Wir erwarten von der Landesregierung ein Gesamtkonzept zur Energiewende und kein Stückwerk“, so Schäfer-Gümbel.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap