SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 22. Januar 2010
Brigitte Enzmann, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer:

SPD fragt nach Zukunft der Hortplatzversorgung an der Lübbecke-Schule

+Brigitte Enzmann

In Alt-Eschersheim droht den Familien, deren Kinder im kommenden Schuljahr 2010/2011 eingeschult werden, ein Betreuungsengpass. „Es ist das immer gleiche Problem im Übergang von Kindergarten zu Grundschule: Die Eltern stehen nach einem Betreuungsplatz bis 17 Uhr plötzlich
vor der deutschen Halbtagsschule“, erklärte Brigitte Enzmann, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer. Im Schulbezirk Fried-Lübbecke-Schule habe sich nun eine Elterninitiative zusammengetan, um sich gemeinsam für mehr Hortplätze für ihre Kinder einzusetzen.

„Wir wollen mittels einer Anfrage geklärt wissen, wie der Magistrat die Hortplatzsituation in Eschersheim einschätzt und was er den betroffenen Familien zum Schuljahresbeginn anzubieten
hat“, sagte Enzmann. Noch sei Zeit, zu handeln.

Momentan gebe es an der Schule selbst nur wenige Plätze für eine Übermittagsbetreuung, die Wartelisten an den zwei nächstgelegenen Horten seien lang.

„Solange das Land ärgerlicherweise mit dem Ausbau der Ganztagsbetreuung nicht nachkommt, müssen die Schulträger eben ran, um vielen Frankfurter Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen“, erklärte die Bildungspolitikerin ab-
schließend.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap