SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 25. März 2010
Anneliese Scheurich – Sicherheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer:

SPD fragt nach der Qualität des Rettungssystems für Säuglinge und Kinder

„Medizinische Notfälle mit Säuglingen und Kindern bedeuten für das Rettungspersonal immer auch eine besondere psychische und emotionale Belastung“, sagt Anneliese Scheurich, die sicherheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer. Zwar sei das Personal auch in den besonderen Behandlungen von diesen kleinen Menschen gut ausgebildet, allerdings fühlen sich die Helferinnen und Helfer oft unsicher, weil es glücklicherweise nur eine sehr geringe Fallzahl an solchen Notfällen gibt. „Die Stadt München hat darum ein Rettungsfahrzeug speziell für Kinder ausgestattet, welches mit einem Kindernotarzt zusätzlich zum Notfallort ausrückt“, erläutert Frau Scheurich.

In Frankfurt am Main gibt es einen Rettungswagen der für den Transport von Säuglingen eingerichtet wurde, außerdem zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, die Kinderärzte zum Einsatzort bringen können. In einem Antrag fordert die SPD-Fraktion vom Magistrat Auskünfte über Fahrzeugausstattung, Alarmierungssystem und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Leistungsqualität, „damit Frankfurt sein hohes Niveau im Rettungsdienst behält“, so Scheurich.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap