SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

20. August 2010
SPD Hessen-Süd lädt Vereine zum Workshop „Sportpolitik“

Sportpolitik in Zeiten der Finanzkrise

Wie können klamme Kommunen Sportvereine fördern und unterstützen? Um Ideen und Strategien zur Förderung des ehrenamtlichen Sports in Zeiten der Finanzkrise geht es in einem Workshop des SPD-Bezirks Hessen-Süd am 30. August in Frankfurt. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter von Sportvereinen, Verbänden und Kommunen.

Gemeinsam mit den Sportvereinen sucht die SPD mit Blick auf die Kommunalwahl 2011 Antworten auf die finanziellen Probleme vieler Kommunen, die durch die schwarz-gelbe Steuerpolitik weiter verschärft wurden. So plant die hessische Landesregierung, 400 Millionen Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich zu streichen.

Referenten sind Gerold Reichenbach, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement, sowie Ralf Rainer Klatt, Vizepräsident des Landessportbundes Hessen.

30. August, 18 Uhr, SPD-Haus, Fischerfeldstr. 7-11, 60311 Frankfurt, Weitere Infos: SPD Bezirk Hessen-Süd, Karlheinz Pfaff, Tel. 0 69-29 98 88-0, E-Mail: karlheinz.pfaff@spd.de

SPD Frankfurt am Main

Sitemap