SPD Frankfurt am Main

Pressemitteilung:

Frankfurt am Main, 03. September 2010
Dr. Renate Wolter-Brandecker, Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer:

Frankfurter Paulskirche soll eine 2 Euro Gedenkmünze zieren

+Renate Wolter-Brandecker

„Es wird höchste Zeit, dass Frankfurts Paulskirche als Symbol der deutschen Demokratie auf einer 2 Euro Münze in Europa bekannt gemacht wird, fordert die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer, Renate Wolter-Brandecker.

Die SPD-Politikerin wies darauf hin, dass die Länder der EU seit 2004 EU jedes Jahr eine 2 Euro Gedenkmünze herausgeben können. Bisher wurden in der Serie der deutschen Bundesländer fünf Münzen herausgegeben: Aus Anlass des Weltjugendtages in Köln, aus Lübeck, mit dem Schweriner Schloss, dem Hamburger Michel, aus Saarbrücken und Bremen.

„Noch immer fehlt eine Münze aus Hessen, und da kommt allein die Frankfurter Paulskirche in Frage“, unterstrich Wolter Brandecker, da in der Paulskirche 1948 die erste frei gewählte Nationalversammlung zusammen trat. „Welches Symbol sollte besser geeignet sein für die nächste deutsche Gedenkmünze, als diese Wiege der Demokratie“? fragt die SPD-Stadtverordnete in
einem Antrag ihrer Fraktion im Römer den Magistrat.
Die SPD-Fraktion fordere den Magistrat auf, über die Hessische Landesregierung beim Bundesministerium der Finanzen die Prägung dieser Gedenkmünze zu beantragen. Die 2 Euro Gedenkmünzen sind gültiges Zahlungsmittel in allen Ländern des
europäischen Währungsraumes. Mit dieser 2 Euro Gedenkmünzen Serie der Bundesrepublik solle den Bürgerinnen und Bürgern in Europa der föderale Aufbau der Bundesrepublik näher gebracht werden.

SPD Frankfurt am Main

Sitemap