SPD Frankfurt am Main
24. Oktober 2014 bis 25. Oktober 2014

Klausurtagung SPD Höchst

AWO Stadtteilzentrum Unterliederbach
Am 24. Oktober 2014 und am 25. Oktober 2014 führt die Höchster SPD ihre traditionelle, jährliche Klausur im AWO Stadtteilzentrum in Frankfurt-Unterliederbach durch. Dieses Jahr steht die Klausur unter dem Thema „Höchst Inklusiv - kein Platz für Ausgrenzung“. Am Freitag wird die Klausur mit einem Impulsreferat mit anschließender Diskussion zum Thema Inklusion gestartet. Am Samstag werden verschiedene Arbeitsgruppen zum Thema Inklusion gebildet. Dabei geht es um die Themen Inklusion in unserem Stadtteil, Inklusion in der SPD, Inklusion und Migranten sowie Inklusion und Bildung. Teilnahmegebührt beträgt 5 Euro.


Wegen der Klausur bleibt der SPD-Laden in der Albanusstraße am kommenden Samstag, den 25. Oktober 2014 geschlossen. Ab dem 01. November 2014 wird der SPD-Laden aber wieder wie gewohnt jeden Samstag von 11:00 bis 13:00 zum politischen Frühstück mit Bürgersprechstunde geöffnet sein.



29. Oktober 2014 (19.00 Uhr)

SPD OV Nied, Einladung zur Mitgliederversammlung

Saalbau Nied
Straße: Heinrich-Stahl-Straße 3
Ort: 65934 Frankfurt am Main
Karte zeigen:
Thema: Bilanz schwarz/rot in Berlin

mit:

Ulli Nissen

Frankfurter Bundestagsabgeordneten

06. November 2014 (19.00 Uhr)

ASF Frankfurt - ABI 1.0 - Rente € 468,- Die Töchter Willy Brands: gut ausgebildet im Alter arm)

Saalbau Gallus
Straße: Frankenallee 111
Ort: Frankfurt
Karte zeigen:
Die Töchter Willy Brandts: gut ausgebildet – im Alter arm?

Die Frauen der Babyboomer-Generation sind heute zwischen 45 und 55 Jahre alt. Sie waren nicht nur viele, sie waren auch oft die ersten Töchter in ihren Familien, die eine Ausbildung oder ein Studium absolvierten. Trotzdem sind viele im Beruf nicht zum Zug gekommen. Hatten sie Kinder, waren sie meist vor die Entscheidung gestellt: Familie oder Beruf.

Was Willy Brandt nicht ahnte: Teilzeitstellen ohne Aufstiegschancen, niedrige Löhne und Minijobs könnten viele von ihnen im Alter arm machen: Mehr als zwei Millionen Frauen, etwa ein Drittel dieser Generation, erwartet maximal 600 Euro monatlich aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Wo liegen die Ursachen? Wie ermöglichen wir Frauen ein Altern in Würde? Was machen andere Länder besser? Was kann die jüngere Generation daraus lernen?

Diese Fragen wollen wir mit unseren Podiumsgästen diskutieren.

Es diskutieren:

Kristina Vaillant
Journalistin und Autorin von „Die verratene Generation“ (Co-Autorin Christina Bylow)

Brigitte Baki
DGB Hessen-Thüringen Schwerpunkt Sozial- und Arbeitsmarktpolitik

Prof. Ute Gehrhard
Lehrstuhl für Frauen- und Geschlechterforschung an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt

Felix Banaszak
Bundessprecher der Grünen Jugend und Mitglied des Vorstands des Instituts Solidarische Moderne

Moderation:
Ute Fritzel
ver.di Hessen
08. November 2014 (14.00 Uhr)

Skatturnier OV Gallus

Saalbau Gallus
Straße: Frankenallee 111
Ort: Frankfurt
Karte zeigen:
Traditionelles Skatturnier im Saalbau Galluss.
1. Preis: 200€
und weitere wertvolle Preise
Die Teilnahme ist bitte nur nach Voranmeldung möglich.
Die Anmeldegebühr beträgt 10 €
Verbindliche Anmeldung bis 05.11 2014 bei
Frau Ajka Durinek, Gaststätte Sodener Eck, Sodener Straße 1, Tel. 069 / 7380076
oder per Mail an Arne.Knudt@web.de

Arne Knudt
Vorsitzender SPD Gallus
Stadtverodneter
[Homepage OV Gallus
09. November 2014 (11.00 Uhr)

Einladung zur Verleihung des 13. Frankfurter “Olympe de Gouges”–Ehrenpreises

Haus am Dom
Straße: Domplatz 3
Ort: 60311 Frankfurt
Karte zeigen:
an Frau Ortrud Georg-Pathe
Erste Vorsitzende des „Mutter-Kind-Heim Preungesheim e.V.“ – für die herausragende
Arbeit des Vereins. Nicht schulpflichtige Kinder können in der JVA-Preungesheim
gemeinsam mit ihren Müttern untergebracht werden. Nur durch die Unterstützung des
Vereins wird es Müttern ermöglicht, auch unter den schwierigen Bedingungen des
Strafvollzugs, in einer kindgerechten Umgebung eine gute Beziehung zu ihren Kindern
aufzubauen.

Laudatio: Heike Hofmann, Mitglied des Hessischen Landtags, stellvertretende
Fraktionsvorsitzende und rechts- und justizvollzugspolitische Sprecherin der SPDLandtagsfraktion.
Musik: Gruppe Terz (spielt u.a. Klezmer und Folklore aus Süd- und Osteuropa)
Olympe de Gouges (7.5.1748-3.11.1793) war die erste Frauenrechtlerin der Aufklärung. Sie verfasste 1791 die
“Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin”, die mit den Worten beginnt: “Mann, bist Du fähig gerecht zu sein? Eine
Frau stellt Dir diese Frage. Sage mir, wer hat Dir die selbstherrliche Macht verliehen, mein Geschlecht zu unterdrücken?”
Eine im wahrsten Sinne des Wortes lebensgefährliche Frage, denn Olympe de Gouges starb dafür während der
Französischen Revolution unter der Guillotine. Die ASF Hessen-Süd und Frankfurt zeichnen mit dem Olympe de Gouges-
Ehrenpreis Frauen aus, die mit Ihrer Tätigkeit und ihrem Engagement anderen Frauen Mut machen und für viele eine
Vorbildfunktion sind.
12. November 2014

Schulung SPD-Kassenbuch

SPD-Parteihaus
Straße: Fischerfeldstr. 7-11
Ort: 60311 Frankfurt
Karte zeigen:
Für die Kassenführung in Ortsvereinen gibt es ein spezielles Programm. Wie das Programm funktioniert, wird in diesem Seminar vermittelt. Geleitet wird das Seminar von Sylvia Breugelsmann. Sie ist Referentin in der Abteilung Revision im Willy-Brandt-Haus.

Ein Seminarangebot des Bezirks Hessen-Süd.

13. November 2014

Schulung SPD-Kassenbuch

SPD-Parteihaus
Straße: Fischerfeldstr. 7-11
Ort: 60311 Frankfurt
Karte zeigen:
Für die Kassenführung in Ortsvereinen gibt es ein spezielles Programm. Wie das Programm funktioniert, wird in diesem Seminar vermittelt. Geleitet wird das Seminar von Sylvia Breugelsmann. Sie ist Referentin in der Abteilung Revision im Willy-Brandt-Haus.

Ein Seminarangebot des Bezirks Hessen-Süd

22. November 2014 (15.00 Uhr)

Jahresabschlussfeier SPD Bornheim

AWO Burgblock
Straße: Eichwaldstraße/Ecke Burgstraße 71
Ort: 60385 Frankfurt
Karte zeigen:
Ich möchte Euch im Namen des Vorstandes des Ortsvereins Bornheim ganz herzlich zu unserer Jahresabschlussfeier am einladen.

Auch in diesem Jahr können wir wieder Mitglieder für 10, 25 oder sogar 40 Jahre Treue zu unserer Partei ehren. Die Jubilare stehen im Mittelpunkt unserer Feier, für ihre Ehrung soll dieser Nachmittag ein schöner Rahmen sein.

Selbstverständlich wird es ausreichend Gelegenheit zur Diskussion über aktuelle politische Themen geben. Wir werden im nächsten Jahr einiges zu tun haben, die Kommunalwahl 2016 vorzubereiten und wollen uns bei Kaffee und Kuchen mit Euch zusammen schon einmal darauf einstimmen.

14. Dezember 2014 (15.30 Uhr)

SPD-Ortsverein Heddernheim

Weihnachtsmarkt Frankfurt Heddernheim
Ort: Frankfurt
Karte zeigen:
Wir beschließen das Jahr mit einem gemeinsamen Rundgang auf dem Heddernheimer Weihnachtsmarkt
16. Januar 2015 (19.00 Uhr)

SPD Heddernheim

Straße: Kastellstraße 28
Ort: Frankfurt-Heddernheim
Karte zeigen:
Wir feiern wir mit den Heddernheimer GenossInnen, Vertretern des OBR 8, Vereinsvertretern und Gewerbetreibenden unseren traditionellen Empfang
06. März 2015 bis 07. März 2015

Jahresparteitag der Frankfurter SPD 2015

SPD Frankfurt am Main

Sitemap