Mike Josef begrüßt Berufung von Tanja Brühl ins Regierungsteam von Thorsten Schäfer-Gümbel

Die kluge Entscheidung die Frankfurter Universitätsprofessorin Tanja Brühl zur designierten Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst im SPD-Regierungsteam von Thorsten Schäfer-Gümbel zu bestimmen, begrüßt der Vorsitzende der Frankfurter SPD, Mike Josef:

„Tanja Brühl ist eine anerkannte Expertin für Wissenschaftspolitik. In den sechs Jahren als Vizepräsidentin der Goethe-Universität Frankfurt hat Tanja Brühl die Politik des Präsidiums entscheidend geprägt und gezeigt, dass sie ein exzellentes Verständnis moderner Wissenschaftskommunikation hat. Die Wahl der parteilosen Tanja Brühl ist ein gebotener Schritt für die Öffnung der SPD in die Gesellschaft, insbesondere ins akademische Milieu. Als Absolventin der Goethe-Universität weiß Tanja Brühl um die Bedeutung der liberalen, offenen und demokratischen Kultur Frankfurts. Als Wissenschaftsministerin wird Tanja Brühl die Möglichkeit haben, die Vermittlung demokratischer Werte zu fördern und Debatten anzustoßen. Als langjährig Zuständige für Studium und Lehre im Präsidium der Goethe-Universität weiß Tanja Brühl, dass Wissenschaftsfinanzierung stetig gewährleistet sein muss und das wiederholte Einwerben von kurzfristigen Projekten langfristige Hochschulplanung erschwert.“