Gernot (MdL) kritisiert fehlende Konsequenzen aus dem Ekelwurst-Skandal

Nach Ansicht von Gernot Grumbach (MdL) legt die hessische Umweltministerin Hinz einen unzureichenden Reformvorschlag zur Lebensmittelüberwachung vor. Nur zusätzliches Personal kann weitere Skandale wie bei Wilke verhindern, so Gernot weiter.

Seine vollständigen Pressekommentar findet ihr hier:

https://www.spd-fraktion-hessen.de/2019/11/27/gesetzentwurf-der-landesregierung-zur-aenderung-der-lebensmittelueberwachung-ist-unzureichend/