Eberhard Schwarz

Privatadresse

Ostpreußenstraße 9

60388 Frankfurt am Main

Geboren: 01.06.1955 in Frankfurt

Beruf: Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung

Als echter Bergen-Enkheimer verwurzelt seit meiner Kindheit in einem der schönsten Stadtteile von Frankfurt, möchte ich meinen Schwerpunkt als zukünftiges Ortsbeiratsmitglied auf das vielfältige Kultur- und Vereinsleben in unserem Stadtteil legen. Mit weit über 70 Vereinen, die es in Bergen-Enkheim gibt, angefangen von Sportvereinen, Fußball, Tennisvereinen bis hin zum Briefmarkenverein oder Skat und Schachverein. Hier wird ehrenamtlich sehr viel Arbeit geleistet um den sozialen Frieden in Bergen-Enkheim aufrecht zu erhalten. Ich selbst habe schon in meiner frühen Jugend das Ehrenamt von meinen Großeltern und Eltern vorgelebt bekommen. So war ich bereits in jungen Jahren als Beisitzer in mehreren Vereinen tätig und konnte so jede Menge Erfahrung in der Vereinsarbeit sammeln. Heute stehe ich als Vorsitzender dem Krankenpflegeverein „Zur Nächstenliebe“ vor, bin als Beisitzer im Vereinsring Bergen-Enkheim, bei der AWO bin ich als Schriftführer tätig. Seit mehreren Jahren gehöre ich noch als stellv. Vorsitzender dem Förderverein „Die Wegscheider“ an.

Um das Kulturelle Leben in Bergen-Enkheim auf diesem hohen Niveau zu erhalten, bedarf es einer starken Vertretung von Sozialdemokraten im Ortsbeirat. Unter der Führung einer sozialdemokratischen Gemeindeverwaltung und als Bergen-Enkheim eigenständige Stadt wurde unter dem Bürgermeister Rudolf Fey (SPD) und der nachfolgenden Eingemeindung nach Frankfurt mit einem Grenzänderungsvertrag von dem die Bürger in Bergen-Enkheim bis heute profitieren.

Hierfür bitte ich Sie um Ihre Stimme und Unterstützung.