Petra Scharf

SPD Geschäftsstelle Frankfurt

Fischerfeldstraße 7-11

60311 Frankfurt am Main

Seit 2017 bin ich Stadtverordnete in Frankfurt, wo ich im Verkehrsausschuss und im Sonderausschuss Dom-Römer mitarbeite.

Zuvor habe ich mich im Ortsbeirat 6 um den Frankfurter Westen gekümmert.

Seit vielen Jahren sind Bildung und Kinder ein Schwerpunkt meiner Arbeit. Über 10 Jahre habe ich mich als Kinderbeauftragte in Höchst engagiert, für gute Bildung, für die Rechte von Kindern. Das hier etablierte Kinderparlament finde ich mustergültig.

Der SPD bin ich 1986 beigetreten, aktuell bin ich stellvertretende Vorsitzende der SPD-Höchst.

Seit 1988 arbeite ich als Projektingenieurin im Industriepark Höchst, nachdem ich mein Studium in Verfahrenstechnik abgeschlossen hatte.

Ich bin verheiratet, mein Sohn und meine Tochter sind inzwischen erwachsen.

Meine Standpunkte:

Bildung mit Herz und Verstand:                                                                                Bildung für Beruf und Leben, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Mathe und Naturwissenschaften sind wichtig, Geisteswissenschaften aber lehren uns mit logischem Wissen verantwortungsvoll umzugehen, gut ausgestattete Mittelstufe und eine flexibilisierte Oberstufe mit freier Leistungskurswahl

Inklusion –  akzeptieren und fördern:                                                                                                                                                Mehr Zeit für gemeinsames Lernen, Begabungen fördern und akzeptieren, dass wir verschieden sind: auf den Weg machen ist das halbe Ziel, auf die Ausstattung kommt es an Grundschullehrer*innen müssen so viel verdienen wie ihre Kollege*innen auf dem Gymnasium.

Gerechte Löhne im öffentlichen Dienst und bei öffentlichen Aufträgen:                 Ein flächendeckender Tarifvertrag durch Rückkehr in die Tarifgemeinschaft der Länder

-z.B. für Polizist*innen, damit Wohnen und Leben auch für diese bezahlbar wird

-z.B. für Erzieher*innen und Feuerwehrleute, damit sie nicht in Nachbarländer abwandern, da die besser bezahlen.                                                                                                                                                                                                      Einführen eines Vergabe – und Tariftreuegesetzes für öffentliche Aufträge.

Jugendbeteiligung:                                                                                                    Gestalte deine Zukunft in Jugendparlamenten und durch Wählen mit 16 Jahren! Schülervertretungen sollen angehört und beteiligt werden –  die Landesschülervertretung kann hier eine wichtige Rolle übernehmen

Ausbildung von Lehrer- und Pflegeberufen fortentwickeln:                                    Bessere Möglichkeiten durch eine breitere Basisausbildung und spätere Differenzierung in der Berufsphase

Pflege auf mehr Schultern verteilen und besser bezahlen:                                    Wir wollen uns in guten (Pflege-)Händen wissen                                                      – Überlastungen und zu wenig Lohn gehören weg                                                    – ein ausreichender Mindestbetreuungsschlüssel muss her

Entlasten und entschleunigen:                                                                            Mehr Zeit für Familie, mehr Geld für Kultur und Weiterbildung, Kostenlose Betreuung und Schülertickets

Stadt/Landausgleich – mobil, vernetzt, versorgt:                                    Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen wie Trinkwasser und Fläche, Aufbau eines Brauchwassernetzes, Ausbau von Öffentlichem Verkehr und Breitbandnetzen, gute Versorgung mit Kitas, Ärzten, Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen

 

Lebenslauf:

Geboren: 10. November 1963, verheiratet, 2 Kinder

1983  Abitur

1983-1988   Studium der Verfahrenstechnik, Diplom

Seit 1988   Projektingenieurin in der Hoechst AG mit diversen Betriebsübergängen bis heute im Industriepark Höchst

______________________________

1986   Eintritt SPD

2000-2002   Vorsitz Höchst

2001-2011  Kinderbeauftragte in Höchst

2011-2017 Ortsbeirat 6

2016-2017  Fraktionsvorsitzende im OBR 6

2017  Stadtverordnete