Susanne Kassold

SPD Geschäftsstelle Frankfurt

Fischerfeldstraße 7-11

60311 Frankfurt am Main

Ich bin in die Politik gegangen, weil…

ich mit persönlichem Einsatz das Leben für alle Bürgerinnen und Bürger verbessern will. Das kann die Parkbank vor Ort, eine Verkehrsberuhigung, mehr Kitaplätze für Kinder oder Engagement für bezahlbares Wohnen sein.

 

Bildung:

Ich stehe für eine Bildungspolitik, die das Kind in den Mittelpunkt stellt.

Bildung beginnt für mich bereits in der Kita. Gut ausgebildete Erzieher*innen fördern in kleinen Gruppen die Stärken der Kinder. Inklusion gehört von Anfang an dazu. Schulen bieten Ganztagsunterricht dort an, wo es gewünscht ist. Unterrichtsausfall gehört der Vergangenheit an.

 

Mobilität:

Ich möchte, dass dem ÖPNV mehr Raum in der Landespolitik eingeräumt wird. Die Verkehrs-

wende gelingt nur mit Investitionen in Busse, Bahnen und guten Fahrradwegen. Ich stehe für ein 365€ Ticket für alle. Die Belastung durch Staus, Lärm und Abgase will ich reduzieren.

 

Wohnen:

Auch in Frankfurt benötigen wir Personal in Kitas, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Polizeirevieren und dem ÖPNV. Diese  Arbeitnehmer*innen sollen bezahlbaren Wohnraum in  finden, damit sie nicht täglich zeit- und kostenintensiv pendeln müssen. Weiterhin muss mehr barrierefreier und altersgerechter Wohnraum zur Verfügung stehen.

 

Wenn ich nicht Politik mache oder arbeite, dann…

kümmere ich mich um meine Familie. Ich arbeite ehrenamtlich und helfe, wo es notwendig ist. Falls dann noch Zeit für mich bleibt, lese ich. Ich schwimme gerne und tanze mit meinem Mann im Verein.