Wirtschaftsstandort Frankfurt

Bild: Peter Jülich

 

 

„Frankfurt soll eine Stadt bleiben, in der Menschen unabhängig von ihrem Einkommen gerne leben. Deshalb setzen wir uns dafür ein, die notwendigen Rahmenbedingungen für eine prosperierende Wirtschaft zu schaffen, bei gleichzeitiger sozialer Verantwortung in einer solidarischen Stadt gesellschaft. Ziel unserer nachhaltigen Wirtschaftspolitik ist ein ausgewogener Branchenmix, der uns dabei hilft, attraktive Arbeitsplätze zu erhalten und Krisen in einzelnen Wirtschaftsbereichen besser zu meistern.“

 

Ursula Busch, SPD Fraktionsvorsitzende

 

 

Frankfurt ist die Wirtschaftsmetropole von Weltruf. Wir stehen für ein demokratisches und soziales Europa als Fundament für unseren wirtschaftlichen Erfolg. Unsere Internationalität nutzen wir als Chance für Wirtschaft und Tourismus.

 

Gemeinsam haben wir erreicht:

  • 19.400 Arbeitsplätze in nur einem Jahr, 13.600 jährlich im Durchschnitt in den letzten fünf Jahren
  • Erwerblosenquote von 7,4% in 2012 auf 5,3% in 2018 gesenkt.
  • 10.149.671 (6,3%) Übernachtungen durch 5.934.778 Übernachtungsgäste (+5,9%)
  • Über 1,8 Milliarden Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer
  • Weiterer Ausbau des größten Internetknotenpunktes der Welt

 

Unsere Ziele:

  • Für unser Handwerk und Mittelstand: Dieselfahrverbote verhindern
  • Mehr bezahlbare Wohnungen für Arbeitnehmer*innen
  • Vergabe von öffentliche Aufträgen nur an Unternehmen, die Tariflohn zahlen